Sprache:

Home » test-home-mitsocial



Offizieller Kursstart am Freitag, 24.09.2021

Nach der intensiven Vorbereitung startet der Pilotkurs „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“ mit dem ersten Modul am Wochenende vom 24.09.21-26.09.21 in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.

Neben einem intensiven fachlichen Austausch werden außerdem künstlerische Ansätze diskutiert und erprobt, um die Potentiale der Künste in der Bildung auch praktisch erfahrbar zu machen.

Vor diesem Hintergrund startete in den vergangenen Wochen auch die vielseitige und aufwändige Begleitforschung seitens des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. In vor- und nachbereitenden Interviews im Rahmen des Kurses, in begleitenden Fragebögen und einer Langzeitforschung, werden verschiedene Fragen untersucht: Was sind zentrale Motive und Erwartungen für Künstler:innen eine solche Weiterbildung zu absolvieren? Wie lassen sich Qualitätskriterien für kulturelle Bildungsarbeit definieren? Inwiefern ist eine Verbindung von künstlerischen Anliegen und Interessen von kulturellen Bildungsprojekten möglich? Was sind zentrale Herausforderungen für Künstler:innen, die in Bildungsbereichen und sozialen Kontexten tätig sind? Was sind Gelingensbedingungen für ihre Arbeit?

Im Mittelpunkt der Forschung stehen somit Erfahrungen und Erfolgsbedingungen der Kunstschaffenden um künstlerisch wirksame kulturelle Bildungsarbeit zu ermöglichen. Die Ergebnisse werden in Hinblick auf Qualitätskriterien und Gelingensbedingungen untersucht, um eine langfristige Stärkung kultureller Bildungsarbeit in Deutschland zu initiieren.

Der September wird ereignisreich und es bleibt gespannt zu erwarten, welche neuen Möglichkeiten sich für alle Akteur:innen eröffnen werden!