Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Robert Krainhöfner – Projekt

Stipendiat:innen

Robert Krainhöfner – Projekt

Walter Gropius: Werkstattwochen

© Robert Krainhöfner

Anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums entstand in Zusammenarbeit mit der Walter-Gropius-Schule in Erfurt die Idee, eine Skulptur mit den Schüler:innen zu entwickeln, die dem künstlerischen Anspruch des Namensgebers der Schule, Walter-Gropius, gerecht wird, und am Ende auch vor dem Schulgebäude realisiert werden kann. Dazu fanden drei Workshop-Wochen mit jeweils acht bis 12 Jugendlichen statt. Aus den entstandenen Modellarbeiten wurden zunächst in einer Jurysitzung drei Modelle in die engere Auswahl gezogen und diese danach weiter präzisiert. In einer weiteren Jurysitzung wurde eine Arbeit ausgewählt, die dann von einer Metallfirma umgesetzt wurde.

Was haben aus diesem Projekt für ihre künstlerische Arbeit mitgenommen?

Die Herausforderung bei diesem Projekt war, meine Workshop-Teilnehmer:innen für die Dimension und Ernsthaftigkeit des Projekts zu begeistern und zu sensibilisieren. Die einzelnen Schritte des Prozesses in Worte zu fassen und einem Gegenüber zu erklären, erfordert ein zusätzliches Überprüfen einer bloßen Intuition. Viele unbewusste Handlungen der eigenen kreativen Arbeit gelangen so in das Bewusstsein, da man sie immer wieder den Kursteilnehmer:innen erläutert. Bei diesem Projekt habe ich viel über die Notwendigkeit der Kommunikation mit den beteiligten Verantwortlichen gelernt.