Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Sabine Funk – Fragen

Stipendiat:innen

Sabine Funk – Fragen

Welches Thema taucht in Ihrer künstlerischen Arbeit immer wieder auf?

In meiner künstlerischen Arbeit interessieren mich insbesondere die Möglichkeiten von Wahrnehmung unterschiedlicher Realitäten und das Zusammenspiel von digitalen und analogen Elementen. Hier suche ich nach Verschmelzungen, vor allem aber auch nach Grenzen und Irritationen, die die alltäglichen Sehgewohnheiten hinterfragen und zu neuen Verortungen führen können.

Was möchten Sie mit Ihrer kulturellen Bildungsarbeit bewirken?

Ich möchte dazu anregen, Perspektivwechsel auszuprobieren, sich von konventionellen Vorstellungen und Strukturen zu befreien und die eigenen Wahrnehmungsgewohnheiten loszulassen. Persönliche und auch gesellschaftliche Entwicklungsräume können durch Experimentieren, Fragen stellen, Diskutieren und Forschen eröffnet und neu definiert werden. Kulturelle Bildungsarbeit kann dazu ermutigen, die persönliche Umgebung sowie unsere Gesellschaft gemeinsam aktiv mitzugestalten.

Was macht für Sie eine künstlerische Intervention in der Kulturellen Bildung aus

Eine künstlerische Intervention in der Kulturellen Bildung bietet die Möglichkeit, neue Erfahrungen und Erkenntnisse zu gewinnen. Durch Impulse und das Angebot von Interaktionen können die Teilnehmenden zu neuen Perspektiven und Ideen angeregt werden. Die Interaktion kann zwischenmenschlich oder digital ausgeführt werden, ihr sollte jedoch ein ungewohnter Anreiz zugrunde liegen, der dazu auffordert, Dinge neu zu denken.