Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Rosmarie Weinlich – Projekt

Stipendiat:innen

Rosmarie Weinlich – Projekt

Ästhetische Forschung zur Lichtverschmutzung, 2013-2014

© Rosmarie Weinlich

Die „Ästhetische Forschung zur Lichtverschmutzung“ ist ein gelungenes interdisziplinäres Projekt der künstlerischen Forschung unter einem brisanten Thema, das das Ziel verfolgt, kulturferne Regionen in den kulturellen Austausch zu bringen. Unter gesellschaftlichen, kulturellen, astronomischen und ökologischen Aspekten umfasste das Projekt einen ästhetischen Forschungsprozess zur Auseinandersetzung mit der Problematik der Lichtverschmutzung. In drei Projektzyklen wurde ein gestalterischer Exkurs entwickelt, welcher in visueller Kommunikation, in Objekt- und Installationskunst, in Interventionen sowie in ein fotodokumentierendes Ausstellungsformat mündete. Ziel jeder Projektphase war ein Präsentationsteil mit Kunstwerken, der wiederum die grundlegende Ideen- und Impulsplattform für die darauffolgende Arbeitsgruppe darstellte.

http://publikation.kulturagenten-programm.de/detailansicht98f7.html?document=113 

Was nehmen Sie aus dem Projekt für Ihre künstlerische Arbeit mit?

Über die gewonnenen ästhetischen Erfahrungen der Jugendlichen hinaus war mir wichtig, mit eigenen kreativen Resultaten und ausgelösten Debatten zu zeigen, dass im Sinne eines offenen, erweiterten Kunstbegriffs jedem die demokratische, verantwortungsbewusste und damit nachhaltige Mitgestaltung von Umwelt obliegt.