Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Ole Meergans – Projekt

Stipendiat:innen

Ole Meergans – Projekt

Forms of Apolda

© Ole Meergans

Innerhalb eines partizipativen Bauprozesses wurde in Apolda, im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Thüringen, eine Außenraum-Skulptur aus Beton und Stampflehm errichtet. In öffentlichen Workshops wurde mit Anwohner:innen, Schüler:innen der Lessing Grundschule und Student:innen Lehm gestampft und Beton gegossen. Nachhaltigkeit und Zirkularität, aber vor allem die Einfachheit und Direktheit bei der Verarbeitung dieser Baumaterialien waren ausschlaggebend. Ziel war es, eine interpretationsoffene Form zu finden, die spontane Aneignung ermöglicht – als Land Art, Sitzbank, Liege oder Turm.

Was haben Sie aus diesem Projekt für Ihre künstlerische Arbeit mitgenommen?

Für mich war besonders die Arbeit im Kollektiv bereichernd, und zu sehen, wie die unterschiedlichen Menschen ihre Fähigkeiten in die Arbeit eingebracht haben. Dabei konnte ich lernen, wie sich in den Gruppen Ideen oder Arbeitsabläufe transformieren und verbessern.

Die unterschiedlichen Perspektiven der Teilnehmenden auf künstlerische Produktion sind dabei immer wieder bereichernd und schärfen auch den Blick auf meine eigenen künstlerischen Arbeiten.