Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Kirstin Lohmann – Projekt

Stipendiat:innen

Kirstin Lohmann – Projekt

KreativLabor

© Kristin Lohmann

Das „KreativLabor“ ist ein interdisziplinäres Kulturprojekt an der Charles-Hallgarten-Schule in Frankfurt am Main. Fünf Künstler:innen aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur, Schauspiel und Tanz arbeiten über ein Schuljahr, an einem Schultag pro Woche, mit Förderschüler:innen der Klassen fünf und sechs interdisziplinär zu einem Thema zusammen. Das Jahresthema wird nach den Interessenschwerpunkten der Schüler:innen ausgewählt. Ziel ist es, jede:n in das Projekt einzubinden, um am Ende die entstandenen Ergebnisse einer Schulöffentlichkeit – Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern – zu präsentieren.

Was haben Sie aus diesem Projekt für Ihre künstlerische Arbeit mitgenommen?

Dass man gut daran tut, den künstlerischen Prozess so lange wie möglich offenzuhalten, damit sich das kreative Potenzial der Schüler:innen völlig frei entfalten kann. Es geht um die Auseinandersetzung mit der Kunst und ihren unterschiedlichsten Materialien, Techniken, Formen, Interpretations- und Experimentiermöglichkeiten. Diese persönlichen Erfahrungen passen häufig in keinen Zeitrahmen und können manchmal nur schwer präsentiert werden. Insofern sollte der Fokus nicht ausschließlich auf dem künstlerischen Ergebnis liegen.