Sprache:

Home » Stipendiat:innen » Christophe Ndabananiye -Bio

Stipendiat:innen

Christophe Ndabananiye -Bio

© Ela Bialkowska/OKNOstudio

Christophe Ndabananiye wurde 1977 als Sohn ruandischer Eltern in Lubumbashi in der Demokratischen Republik Kongo geboren. Mit neun Jahren zog er mit seiner Familie nach Ruanda. Bereits im Alter von zwölf Jahren war er als Schildermaler tätig und besuchte ab 1991 für drei Jahre die Kunstoberschule École d´Art de Nyundo in Ruanda. Mit achtzehn Jahren kam er nach Deutschland. Nach der Fachhochschulreife studierte er bis zum Jahr 2008 Freie Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) in Saarbrücken. Er war an diversen Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt, erhielt u. a. den renommierten Villa Romana-Preis im Jahr 2018 und ein damit verbundenes Stipendium in Florenz, außerdem Künstlerresidenzen in Baden-Baden und Cosenza. Darüber hinaus war Ndabananiye an der Freien Universität Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Kunst Afrikas tätig.