Sprache:

Home » Kurs » Kurs » Modul 4

Kurs

Modul 4

Kulturelle Bildung in schulischen Kontexten
Was macht Schule zu einem Ort der Kultur? In diesem Modul werden Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und die Rahmenbedingungen von Schule analysiert. Ausgehend von der Reflexion eigener Erfahrung als Künstler:in in Schule sowie biografischer Schulerfahrung geht es auch um die Rolle der Kunstschaffenden als externe Projektmitarbeiter:in und die Frage, inwieweit die besondere Praxis innerhalb von Kunstprojekten Schule in ihren Veränderungsprozessen unterstützen können. Antworten auf die Frage, auf welche Weise Kooperationen unter den systemischen Bedingungen von Schule gelingen können, stehen im Fokus dieses Moduls.

Leitfragen
Wie beeinflussen eigene schulische Erfahrungen die Sicht auf Potenziale Kultureller Bildung in der Schule? Welche Möglichkeiten für die eigene künstlerische Forschung stellt der schulische Kontext? Welchen Mehrwert hat die künstlerische Arbeit für das System Schule? Welches Wissen zu Rahmenbedingungen von Schule braucht es für das Arbeiten in schulischen Kontexten? Wie können Kunstschaffende die Begegnung der Schüler:innen mit ihnen, untereinander und mit der Kunst gestalten? Wer sind die Ansprechpartner:innen in Schule für Künstler:innen, die Entscheidungen (sowohl in Schule auch in den Kultureinrichtungen) im Rahmen einer Kooperation treffen können? Welche Interessen und Bedarfe haben die einzelnen Akteur:innen?